Allgemein | Lifestyle | Rezepte

Nicht nur für kühle Herbsttage: Mein Spitzkohl-Kichererbsen-Curry

15. Oktober 2020

Schnell zubereitet, vegan und wunderbar wärmend

Die Temperaturen sind in den vergangenen Tagen deutlich gesunken, vor allem heute war es unangenehm feucht-kalt und ich habe die Mützensaison eröffnet.
Der Herbst 🍁 ist definitiv da, und somit auch die wunderbare Eintopf/Suppen/Curry-Zeit.
Ich ernähre mich ja schon seit langer Zeit intuitiv, und im Moment steht mir der Sinn nach scharfen Gewürzen und viel Gemüse, vor allem Pilze und Blattgemüse sowie Kohl sind bei mir aktuell hoch im Kurs. Als ich vor ein paar Tagen beim Einkaufen einen wunderbaren Spitzkohl entdeckt habe, hatte ich eine neue Rezeptidee: Ein herbstlich-pikantes Curry mit Spitzkohl und Kichererbsen.

Da ich nahezu immer „Freestyle“ koche und jeder Herd anders ist, setzen meine Rezepte ein klitzekleines Maß an Küchenerfahrung bzw. Flexibilität voraus. Ich wiege auch so gut wie nie etwas ab (was mir beim Backen leider des Öfteren zum Verhängnis wurde)….

Zutaten für 2-4 Portionen, je nach Größe des Gemüses 😉

  • 1/2 Spitzkohl, klein geschnitten
  • ca. 300 g Kichererbsen (getrocknet oder im Glas)
  • 2 große Karotten, geschält und in Scheiben
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Aubergine, gewürfelt
  • ca. 300 g weiße Champignons, halbiert
  • ca. 200 g Kirschtomaten, halbiert
  • Kokosöl
  • Chilis
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • Gewürze: je 1EL Harissapulver, Garam Masala Pulver, Kümmel, Kreuzkümmel, Kurkuma
  • Toppings: gezupfte glatte Petersilie, ein Klacks Humus, Chiliringe, evtl. Limettenspalten


Rezept:

24h vorher: Trocken-Kichererbsen einweichen, ALTERNATIV EINFACH KICHERERBSEN AUS DEM GLAS VERWENDEN.

Zubereitung:

ggf. Kichererbsen ca. 45 Minuten in Salzwasser kochen, abgießen.

In der Zwischenzeit:

1 EL Kokosöl in einem großen Topf erhitzen, gewürfelte Zwiebel, Gewürze und Chili kurz anrösten, dann Aubergine, Karotten und Spitzkohl mitrösten. Nach ca. 5 Minuten die Kokosmilch zugeben, kurz köcheln lassen, anschließend die Champignons und zum Schluss die Kirschtomaten hinzufügen.

Ca. 10 Minuten auf kleinster Temperatur köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Toppings servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen dieses deftig-scharfen Currys und eine wunderschöne Herbstzeit 🍲 🍁🍂🧘🏻‍♀️

Dieser Blog-Beitrag enthält unbeauftragte und unbezahlte Werbung aufgrund von Markennennung und Verlinkung. Werbung sind für das Gesetz alle Inhalte, die Markennamen enthalten. Verlinkungen und Markennennung sind meine persönlichen Empfehlungen, die ich hier gerne kostenlos weitergebe.

Danke, dass Du auf dem Fashion und Lifestyle Blog von Stefanie Rasp – Stilettos und Sailboats – vorbeischaust. Ich freue mich über Kommentare und Feedback 🙂

Auch interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.